Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
anleitung:leitkielhalter [2018/11/16 02:13]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
anleitung:leitkielhalter [2020/06/07 01:50] (aktuell)
pkastner
Zeile 6: Zeile 6:
  
  
-<​imgcaption image1 right| Frankenslot Leitkielhalter>​{{:​anleitung:​88010frankenslot.jpg?&​ 300|Leitkielhalter}} ​ </​imgcaption>  ​+<​imgcaption image1 right| Frankenslot Leitkielhalter>​{{:​anleitung:​88010frankenslot.jpg?&​ 300|Leitkielhalter}} ​ </​imgcaption>​ 
 +  
 Einbau leicht gemacht in 10 Minuten, Einbau leicht gemacht in 10 Minuten,
 aus Sicherheitsgründen nicht für Personen ​ aus Sicherheitsgründen nicht für Personen ​
Zeile 26: Zeile 27:
 Wir trennen die Karosserie vom Chassis, je nach Modell 3 – 5 Schrauben und legen diese separat beiseite. Wir trennen die Karosserie vom Chassis, je nach Modell 3 – 5 Schrauben und legen diese separat beiseite.
  
-<​imgcaption image2 |Originalzustand ohne Karosserie>​{{ :​anleitung:​leitkiel1.jpg?​650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption image2|Originalzustand ohne Karosserie>​{{:​anleitung:​leitkiel1.jpg?​650|}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption image3|Wir lösen die Licht- oder Digitalplatine und trennen die Steckverbinder und legen diese auch beiseite. >{{ :​anleitung:​leitkiel2.jpg?​650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption image3|Wir lösen die Licht- oder Digitalplatine und trennen die Steckverbinder und legen diese auch beiseite. >​{{:​anleitung:​leitkiel2.jpg?​650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption image4|Der orig. Schwingarm ist mit einem Stahlstift 1,5 mm gelagert und arretiert. Diesen Stift schieben wir mit der Spitzzange zur Seite und kippen den Schwingarm nach unten weg.>{{ :​anleitung:​leitkiel3.jpg?​650 |}}</​imgcaption>​ 
  
-<​imgcaption ​image5|Der orig. Schwingarm ist mit einem Stahlstift 1,5 mm gelagert und arretiert. Diesen Stift schieben wir mit der Spitzzange zur Seite und kippen den Schwingarm nach unten weg.>{{ :anleitung:leitkiel4.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image4|Der orig. Schwingarm ist mit einem Stahlstift 1,5 mm gelagert und arretiert. Diesen Stift schieben wir mit der Spitzzange zur Seite und kippen den Schwingarm nach unten weg.>​{{:​anleitung:​leitkiel3.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image6|Wir nehmen gleich den Edelstahlschwingarm ​zur Hand und führen ​den Stahlstift halb ein.>{{ :anleitung:leitkiel5.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image5|Der orig. Schwingarm ist mit einem Stahlstift 1,5 mm gelagert und arretiert. Diesen Stift schieben wir mit der Spitzzange ​zur Seite und kippen ​den Schwingarm nach unten weg.>​{{:​anleitung:​leitkiel4.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image7|Von unten schräg eingesetzt, schieben wir den Stahlstift ​durch die 2. Bohrung und bis zur Endlage.\\ Der Anguss innen am Chassis fixiert das Ganze, mehr ist hier nicht zu tun.>{{ :anleitung:leitkiel6.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image6|Wir nehmen gleich den Edelstahlschwingarm zur Hand und führen ​den Stahlstift ​halb ein.>​{{:​anleitung:​leitkiel5.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image8|Die Licht- oder Digitalplatine kann gleich wieder eingebaut werden und die Stecker von Front- Hecklicht ​und Motor verbunden werden.>{{ :anleitung:leitkiel8.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image7|Von unten schräg eingesetzt, schieben wir den Stahlstift durch die 2. Bohrung ​und bis zur Endlage.\\ Der Anguss innen am Chassis fixiert das Ganze, mehr ist hier nicht zu tun.>​{{:​anleitung:​leitkiel6.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image9|Die Silikonleitung löten wir an die Lötfahnen.>{{ :anleitung:leitkiel7.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image8|Die Licht- oder Digitalplatine kann gleich wieder eingebaut werden und die Stecker von Front- Hecklicht und Motor verbunden werden.>​{{:​anleitung:​leitkiel8.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image10|Durch diese Öffnung führen ​wir beide Kabel nach innen.>{{ :anleitung:leitkiel9.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image9|Die Silikonleitung löten ​wir an die Lötfahnen.>​{{:​anleitung:​leitkiel7.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image11|Den Leitkiel verschrauben,​ aber nur so fest das dieser sich leicht ​nach links und rechts bewegen lässt.\\ Das ganze sollte relativ spielfrei sein.\\ Das Kabel biegen wir um ca. 70° nach oben>{{ :anleitung:leitkiel10.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image10|Durch diese Öffnung führen wir beide Kabel nach innen.>​{{:​anleitung:​leitkiel9.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption ​image12|Hierzu noch ein Detailbild>{{ :anleitung:leitkiel11.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image11|Den Leitkiel verschrauben,​ aber nur so fest das dieser sich leicht nach links und rechts bewegen lässt.\\ Das ganze sollte relativ spielfrei sein.\\ Das Kabel biegen wir um ca. 70° nach oben>​{{:​anleitung:​leitkiel10.jpg?650 |}}</​imgcaption>​
  
-<​imgcaption ​image13|Beide Kabel werden über die Vorderachse geführt und entsprechend den Kabelfarben am Decoder verlötet und mit Schrumpfschlauch o.ä. isoliert. Die 5,8 mm Kupplung am roten und schwarzen Kabel der Platine lässt sich mit der Spitzzange abziehen. Diese Arbeit entfällt wenn Sie das Plug n´Play Kabel Artikel 88077 verwenden.>{{ :anleitung:leitkiel12.jpg?650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption ​image12|Hierzu noch ein Detailbild>​{{:​anleitung:​leitkiel11.jpg?650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
-<​imgcaption image14|Den Schwenkarm um ca. 15mm nach unten kippen und das Kabel auf dem Vorderachshalter mit Heißkleber fixieren. Abkühlen lassen und anschließend beide Kabel nach oben ziehen - dadurch erreichen wir ein Federwirkung. Die Silikonleitung drückt nun durch die Vorspannung die Schleifer immer ideal an den Bahnstromleiter. Ohne die Karosserie darf es das Fahrwerk noch ein wenig anheben. Fertig verschraubt müssen beide Vorderräder sauber auf der Fahrbahn aufliegen - bitte am Ende kontrollieren.>​{{ :​anleitung:​leitkiel13.jpg?​650 |}}</​imgcaption>​+<​imgcaption image13|Beide Kabel werden über die Vorderachse geführt und entsprechend den Kabelfarben am Decoder verlötet und mit Schrumpfschlauch o.ä. isoliert. Die 5,8 mm Kupplung am roten und schwarzen Kabel der Platine lässt sich mit der Spitzzange abziehen. Diese Arbeit entfällt wenn Sie das Plug n´Play Kabel Artikel 88077 verwenden.>​{{:​anleitung:​leitkiel12.jpg?​650 |}}</​imgcaption> ​  
 + 
 +<​imgcaption image14|Den Schwenkarm um ca. 15mm nach unten kippen und das Kabel auf dem Vorderachshalter mit Heißkleber fixieren. Abkühlen lassen und anschließend beide Kabel nach oben ziehen - dadurch erreichen wir ein Federwirkung. Die Silikonleitung drückt nun durch die Vorspannung die Schleifer immer ideal an den Bahnstromleiter. Ohne die Karosserie darf es das Fahrwerk noch ein wenig anheben. Fertig verschraubt müssen beide Vorderräder sauber auf der Fahrbahn aufliegen - bitte am Ende kontrollieren.>​{{:​anleitung:​leitkiel13.jpg?​650 |}}</​imgcaption> ​ 
  
 Hierzu noch ein Video: Hierzu noch ein Video:
  
-{{ youtube>​DyJ26_WKHl0?​large }} 
  
  
-<​imgcaption ​ image15|Damit das Kabel frei beweglich ist, sollte man diese Aussparung noch anfertigen. Im Bild links bearbeitet, rechts der Originalzustand am Porsche GT3. Dies geht sehr leicht indem man einen abgewinkelten Elektronik Seitenschneider dazu zweckentfremdet. Mit einem Messer besteht aufgrund der schlechten Zugänglichkeit erhöhte Verletzungsgefahr. Bitte sehr vorsichtig arbeiten!>​{{ :​anleitung:​leitkiel15.jpg?​650 |}}</​imgcaption>​+{{ youtube>​DyJ26_WKHl0?​large }}   
 + 
 + 
 + 
 + 
 +<​imgcaption image15|Damit das Kabel frei beweglich ist, sollte man diese Aussparung noch anfertigen. Im Bild links bearbeitet, rechts der Originalzustand am Porsche GT3. Dies geht sehr leicht indem man einen abgewinkelten Elektronik Seitenschneider dazu zweckentfremdet. Mit einem Messer besteht aufgrund der schlechten Zugänglichkeit erhöhte Verletzungsgefahr. Bitte sehr vorsichtig arbeiten!>​{{:​anleitung:​leitkiel15.jpg?​650 |}}</​imgcaption> ​  
 + 
 + 
 +----
  
  
 Anschließend noch einen kurzen Funktionstest machen und die Karosserie aufsetzen und verschrauben. Anschließend noch einen kurzen Funktionstest machen und die Karosserie aufsetzen und verschrauben.
 +
 <WRAP round important center> <WRAP round important center>
 Der Autor der Einbauanleitung übernimmt keine Haftung für Kurzschlüsse aufgrund unsachgemäßen Einbaus sowie für Schäden an der Licht- oder Digitalplatine,​ die durch nicht fachgerechte Lötarbeiten,​ fehlende Isolation etc. auftreten! Der Autor der Einbauanleitung übernimmt keine Haftung für Kurzschlüsse aufgrund unsachgemäßen Einbaus sowie für Schäden an der Licht- oder Digitalplatine,​ die durch nicht fachgerechte Lötarbeiten,​ fehlende Isolation etc. auftreten!
  
-Wer nicht über geeignete Fähigkeiten,​ Kenntnisse verfügt – lässt diesen Umbau bitte von [[http://​www.slotcar-factory.de/​shop/?​cPath=14|Slotcar-Factory]] ausführen.</​WRAP>​+Wer nicht über geeignete Fähigkeiten,​ Kenntnisse verfügt – lässt diesen Umbau bitte von [[http://​www.slotcar-factory.de/​shop/?​cPath=14|Slotcar-Factory]] ausführen. 
 +</​WRAP>​
  
-<wrap onlyprint>​ 
-(http://​einbau.frankenslot.de) 
-</​wrap>​ 
  
 ====== Kaufen ====== ====== Kaufen ======
  
-Das Produkt lässt sich [[http://www.slotcar-factory.de/shop/​Leitkielhalter-Set:::​23.html|hier erwerben]]!+Das Produkt lässt sich [[https://www.slotcarfactory.de/advanced_search_result.php?​categories_id=344&​inc_subcat=1&​keywords=leitkielhalter|hier erwerben]]!